Medizin Bilder
Lungenkrankheiten

Home I Anatomie I Physiologie I Medizin I Bilder

 

Anatomie Lunge Pulmo mit Lungenflügel, Lungensegmente und Lungenbläschen Alveolen Alveoli
Lungenflügel, Lungensegmente, Alveolen der Lungen mit Gefäße: 1 = Luftröhre (Trachea), 2 = linker Hauptbronchus (Bronchus principalis sinister), 3 = rechter Hauptbronchus (Bronchus principalis dexter), 4 = Bronchiolus, 5 = Bronchus respiratori, 6 = Lungenbläschen (Alveolen), 7 = Arterienäste (venöses Blut enthaltend), 8 = Venenäste (arterilles Blut enthaltend), 9 = Blutkapillaren, 10 = Pneumozyten, 11 = Nischenzelle, 12 = Alveolarmakrophage, I bis X Segmenteinteilung der Lunge, funktionelle Untereinheiten der Lunge, die jeweils von einem Segmentbronchus und einer Segmentarterie versorgt werden

Erkrankungen der Lunge (Pulmo)

Lungenkrankheit Bronchitis, Entzündung der Bronchialschleimhaut der BronchienHusten Hustenreisz Hustenreflex der Atemwege des Menschen

Bronchitis, Entzündung der Bronchialschleimhaut der größeren verzweigten Atemwege;
Husten, aufgrund eines Hustenreizes über den Hustenreflex ausgelöste explosionsartige Ausstoßen von Luft, der der Reinignung der Atemwege dient.

Virusgrippe Influenza, Entzündung Atemwege der Lunge durch Viren
Die Grippe (Influenza) ist keine harmlose Erkrankung, Probleme ergeben sich durch zusätzliche Infektionen mit Bakterien und Viren, die an den vorinfizierten und entzündeten Atemwegen ein leichtes Spiel haben und eine bakterielle Bronchitis oder Lungenentzündung nach sich ziehen können.

Lungenkrankheit chronische Bronchitis der Atemwege, entzündliche Erkrankung COPDLungenkrankheit der Atemwege, Asthma bronchiale Verengung der Bronchien in Lunge
Chronische Bronchitis, eine chronisch obstruktive Erkrankung (COPD) der größeren bronchialen Atemwege, Sekretion durch Entzündung der Bronchialschleimhäute; Asthma bronchiale, Atemwege mit dauerhaft bestehender Überempfindlichkeit, die zur Luftnot infolge einer Verengung der Bronchien führen.


Anatomie Lunge Lungen des Menschen mit Luftröhre TracheaErkrankung Lunge, COPD durch Raucherlunge

Gesunde Lunge und Raucherlunge. Die Raucherlunge ist eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), eine nicht heilbare Atemwegserkrankung bei der sich Teer des Zigarettenrauches im Lungengewebe einlagert und dieses zunehmend schwarz aussehen lässt.

Entstehung Bronchialkarzinom Lungenkrebs Lungenkarzinom der Lunge Pulmo durch Rauchen
Veränderung der Schleimhaut und Entstehung von Lungenkrebs (Bronchialkarzinom) bei Raucher. Bei Krebszellen ist die Abstimmung von Wachstum, Teilung und Zerstörung im Zellverband außer Kraft gesetzt, da regulierende Signale nicht erkannt oder nicht ausgeführt werden - Defekt des genetischen Codes
.


Bilder: © Frank Geisler 2016

Im medizinischen Bildarchiv www.medical-pictures.de können die Grafiken per Download erworben werden.



Home
| Anatomie | Physiologie | Medizin | Bildarchiv | Kontakt | Impressum

Medical Art Lungenkrankheiten Lung diseases, Erkrankungen der Lunge Pulmo, Lungenerkrankungen für Desktop, Tablet iPad, Smartphone iPhone

Lungenkrankheiten

Unter akute Bronchitis ist eine akute Entzündung der Schleimhäute in den Bronchien zu verstehen, häufig in Verbindung mit einer Entzündung der oberen Luftwege, dem Nasen-Rachen-Raum.

Die chronische Bronchitis eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (chronic obstructive pulmonary disease, COPD) ist eine Dauererkrankung der Atemwege, die durch fortwährenden Hustenreiz gekennzeichnet ist. Husten und Auswurf halten lange an, was zur chronisch obstruktiven Bronchitis führen kann. Husten und obstruktive Symptome werden durch die Entzündung der Bronchialschleimhaut und eine dadurch bedingte Schwellung sowie Schleimproduktion verursacht.

Das Asthma bronchiale ist eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege mit dauerhaft bestehender Überempfindlichkeit. Die Entzündung führt anfallsweise zu Luftnot infolge einer Verengung der Atemwege - verursacht durch vermehrte Sekretion von Schleim, Verkrampfung der Bronchialmuskulatur und Bildung von Ödemen der Bronchialschleimhaut.

Bei der Lungenentzündung (Pneumonie) handelt es sich um eine akute oder chronische Entzündung des Lungengewebes, häufig verursacht durch eine Infektion mit Bakterien, Viren oder Pilzen. Bei einer primären Pneumonie erkrankt ein gesunder Mensch ohne gesundheitliche Risikofaktoren an einer Lungenentzündung. Bei einer sekundären Pneumonie liegt ein die Krankheit begünstigender Faktor wie Asthma, COPD usw. vor, oder ein bestimmtes auslösendes Ereignis.

Eine Lungenfibrose ist eine chronische Erkrankung des Lungengewebes der Lunge, wobei der Bindegewebsanteil in der Lunge krankhaft zunimmt. Es handelt sich um verstärkte Bildung von Bindegewebe zwischen den Lungenbläschen (Alveolen) und den sie umgebenden Blutgefäßen. Eine Lungenfibrose kann als Folge von verschiedenen Erkrankungen der Lunge entstehen.

Das Bronchialkarzinom (Lungenkrebs, Lungenkarzinom, bronchiogenes Karzinom) ist eine der häufigsten bösartigen Erkrankungen des Menschen. Unter einem Bronchialkarzinom versteht man eine bösartige Neubildung (maligne Neoplasie), die von Zellen der unteren Luftwege (Bronchien) ausgeht. Die Hauptursache bei der Entstehung des Tumorleidens ist der Tabakrauch. Lungenkrebs verursacht oft erst in fortgeschrittenen Stadien Beschwerden. Von einem Lungenkarzinom spricht man, wenn innerhalb des Lungengewebes selbst bösartige Neubildungen (maligne Tumoren) entstehen; sind die Tumoren in der Lunge Tochtergeschwülste von Krebs in anderen Organen, nennt man sie Lungenmetastasen.